„World Happiness Day“: Was Glück in anderen Ländern bedeutet

dirty painting creativity child

Das Wichtigste zuerst: Einen glücklichen „World Happiness Day 2021“ wünsche ich dir! Ich hoffe sehr, dass du den Internationalen Tag des Glücks gebührend feierst. Vielleicht kannst du diesen Tag ja zum Anlass nehmen, dich ab heute für ein glückliches Leben zu entscheiden und das Glück endlich in dein Leben einzuladen. 

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du zumindest eine vage Vorstellung davon hast, wie dein Traumleben denn überhaupt aussehen soll. Und das ist gar nicht so einfach, oder? Denn Glück, das ist kein eindeutiger Begriff, sondern für jeden einzelnen Menschen mit verschiedenen Wünschen und Erwartungen verbunden. 

Auf einen Blick

Glück ist kein statischer Begriff, sondern bedeutet für jeden von uns etwas anderes. Dabei gibt es auch weltweit große Unterschiede darin, wie die Menschen ein glückliches Leben definieren. Während die Finnen vor allem auf innere Stärke setzen und die Schweden nach dem Gleichgewicht in ihrem Leben streben, geht es in vielen afrikanischen Ländern um die Gemeinschaft, in Japan um den eigenen Sinn im Leben und in Dänemark vor allem im Gemütlichkeit.

Eine Möglichkeit, sich unserer eigenen Vorstellung eines glücklichen Lebens zu nähern, ist, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Denn so individuell die Kulturen der Welt sind, so individuell sind auch die Glückskonzepte der verschiedenen Länder. Aber genau das macht es auch so spannend. Und den heutigen „World Happiness Day“ so wertvoll.

Und weil uns der Blick über den eigenen Tellerrand helfen kann, Inspiration für unser eigenes Leben zu finden, möchte ich dir gerne fünf Glücksgeheimnisse aus anderen Ländern und Kulturen vorstellen, die mir persönlich sehr geholfen haben, das Leben noch einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.


Finde heraus, was dich happy macht!

Wenn du dir ein glückliches und zufriedenes Leben zu erschaffen willst, dann habe ich eine Kleinigkeit für dich. Der erste Schritt zu mehr Glück ist nämlich, genau zu wissen, was dich eigentlich happy macht. Und das ist manchmal gar nicht so einfach.

Mit dem kostenlosen WorksheetFinde deine Glücksfaktoren“ möchte ich dich deshalb dabei unterstützen. Wir finden gemeinsam heraus, welche Aktivitäten zu deinem Glück beitragen und was du eigentlich von einem glücklichen Leben erwartest. Also: Lass einfach deine Email-Adresse da und geh den ersten Schritt in ein Happy-Life.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Fünf Glücksgeheimnisse aus aller Welt

Hygge

Das Glückskonzept der Dänen kennen wir bei uns wohl vor allem in Bezug auf Einrichtung und Dekoration. Eine wörtliche Übersetzung des Wortes gibt es zwar nicht, aber sinngemäß bedeutet es soviel wie “Gemütlichkeit” oder “Wohlbefinden”. Kein Wunder also, dass Hygge auch mit einem lauschigen Plätzchen vor dem Kamin und einem kuscheligen Sofa verbunden wird. 

Aber Hygge ist eben auch ein Spaziergang mit deinen Liebsten, ein leckeres Essen mit Kerzenschein oder eben genau das, was dir ein Gefühl von Wohligkeit verleiht. Hygge, das sind Gefühle und Stimmungen, die durch Erlebnisse entstehen und wird deshalb auch nicht an Dingen festgemacht, sondern den schönen Momenten des Lebens.

Hygge ist der Lifestyle der Gemütlichkeit.
Photo by cottonbro on Pexels.com

Viele Dänen leben Hygge, indem sie die kleinen Momente des Alltags achtsam erleben und zu schätzen wissen, Genussmomente aktiv suchen und sich geborgen und geliebt fühlen. Ein wichtiger Bestandteil des Glücks auf die Hygge-Art ist übrigens die Geselligkeit: Gemeinsame Momente sind deshalb am wertvollsten für die Dänen

Aber natürlich haben auch die Dänen mal Sorgen und Ängste. Allerdings liegt ihr Schlüssel zum Glück in der inneren Einstellung. Sie sehen Steuern zum Beispiel nicht als finanzielle Belastung an, sondern als Investition in das Gemeinwohl des Landes; schlechtes Wetter nehmen die Dänen mit Humor und sehen selbst Krisen zuversichtlich entgegen. 

Was du von den Dänen lernen kannst

  1. Genieße Zeit in der Natur
  2. Mach es dir Zuhause gemütlich
  3. Achte auf eine gesunde Work-Life-Balance
  4. Lebe aktiv und gesellig
  5. Iss das, was du gerne magst

Sisu

Die Finnen sind schon ein Volk für sich. Oben in Skandinavien haben sie ihre ganz eigene Vorstellung eines glücklichen Lebens erschaffen. Ihr Glückskonzept nennen sie Sisu; ein Wort, für das es in keiner anderen Sprache ein Äquivalent gibt. 

Aber auch, wenn es keine wörtliche Übersetzung gibt, so kann man die Seele Finnlands doch charakterisieren. Das hat zum Beispiel Autorin Joanna Nylund in ihrem Buch “Sisu – die finnische Kunst des Mutes” versucht. 

Für die Finnen gehört eine innere Stärke zum Glück dazu.
Photo by Darren Tiumalu on Pexels.com

Wie der Titel des Buches bereits vermuten lässt, geht es beim Glückskonzept um eine Lebensweise, die eng mit Mut verbunden ist. In diesem Zusammenhang ist auch oft von “innerer Stärke” die Rede. Bei Sisu geht es aber eben auch um Widerstandskraft, Tapferkeit und Durchhaltevermögen. Insgesamt ist diese Lebensweise sehr handlungsorientiert, die Finnen reden nicht lange, sondern lassen Taten sprechen.

Es heißt, wer sein Sisu gefunden hat, der meistert auch Herausforderungen und Krisen mit Zuversicht und Optimismus und lässt sich nicht so schnell von seinen Zielen abbringen. Die Finnen sind überzeugt, dass ein ausgeprägtes Sisu, also eine “innere Stärke” wesentlich zu mehr Gesundheit und Glück im Leben beiträgt. 

Was du von den Finnen lernen kannst: 

  1. Suche in jeder Krise etwas Gutes
  2. Etabliere lösungsorientiertes Denken
  3. Blicke positiv in die Zukunft
  4. Gehe dein Leben achtsam an
  5. Verfolge deine Ziele aktiv

Lagom

In Schweden kommt es auf die richtige Balance an. Das Glücksgeheimnis des skandinavischen Landes nennt sich Lagom. Auch hier suchst du vergeblich nach einer wörtlichen Übersetzung. Es geht aber im Großen und Ganzen darum, in seinem eigenen Leben ein Gleichgewicht herzustellen. 

Für die Menschen in Schweden ist das Leben also besonders glücklich, wenn eine gewisse Leichtigkeit herrscht und alles in Balance ist. Das kann auf alle Lebensbereiche zutreffen oder nur auf einzelne wie zum Beispiel Arbeit, Liebesleben oder Gesundheit. 

In Schweden muss für das Glück alles im Gleichgewicht sein.
Photo by Pixabay on Pexels.com

Ein wesentlicher Bestandteil des schwedischen Glückskonzepts ist übrigens auch ein friedliches Miteinander in der Gesellschaft und eine nachhaltige Lebensweise in enger Verbundenheit mit der Natur. 

Minimalismus ist übrigens ein weiterer Aspekt der schwedischen Lebensweise. Denn bei Lagom geht es um das richtige Maß. Die Schweden geben sich also auch mit weniger als dem Maximum zufrieden und üben sich in Bescheidenheit. Sie verfügen über eine große Portion Gelassenheit und innere Ruhe, überspannen den Bogen nicht, sondern pendeln sich in der zufriedenstellenden Mitte ein. 

Was du von den Schweden lernen kannst: 

  1. Nimm das Leben nicht zu ernst 
  2. Schätze, was du in deinem Leben hast
  3. Sei freundlich zu deinen Mitmenschen
  4. Schraube deine Erwartungen runter
  5. Verzichte auf übermäßigen Konsum

Ikigai

In Asien herrscht vor allem das buddhistisch orientierte Glücksverständnis. Japan hat allerdings noch einmal eine sehr individuelle und spannendes Glücksphilosophie: Ikigai. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort “Lebenswert”. Und es beschreibt ein Konzept, bei dem es vor allem um das achtsame Leben im Hier und Jetzt und das ausgeprägte Bewusstsein über die eigene Identität geht. 

Im Wesentlichen geht es bei Ikigai darum, herauszufinden, warum jeder einzelne von uns jeden Morgen aufsteht. Wer sein Ikigai finden möchte, der sollte sich also fragen: Was macht mein Leben eigentlich lebenswert? Wer das herausfindet, da sind sich die Japaner einig, dem steht ein langes und glückliches Leben bevor. 

Ikigai heißt, seinen ganz eigenen Sinn im Leben zu finden
Photo by RF._.studio on Pexels.com

Das Ikigai besteht dabei aus vier Hauptelementen, deren Überschneidung am Ende deinen ganz persönlichen Sinn im Leben darstellen soll. 

Die vier Hauptelemente sind: 

  1. Etwas, das du liebst und gerne tust
  2. Etwas, was die Welt von dir braucht
  3. Etwas, womit du Geld verdienen kannst
  4. Etwas, worin du gut bist

Aus den Überschneidungen der Hauptelementen ergeben sich wiederum vier Grundbedürfnisse

  1. Eins und zwei zeigen deine Mission
  2. Zwei und drei sind deine Berufung
  3. Drei und vier ist dein idealer Beruf
  4. Vier und eins ist deine größte Leidenschaft

Was du sonst noch von den Japanern lernen kannst: 

  1. Traue dich, groß zu träumen
  2. Führe ein aktives Leben
  3. Sei neugierig auf Neues
  4. Umgib dich mit Menschen, die du magst
  5. Sei dankbar, auch für kleine Dinge

Ubuntu

In vielen Ländern Afrikas glauben die Menschen an die Kraft der Gemeinschaft. Sie begreifen das Leben nicht als Einzelkampf, sondern als Gemeinschaftswerk und machen so auch das Glück abhängig vom Mitgefühl und Zusammenleben mit ihren Mitmenschen. Dieses Glückskonzept funktioniert ganz nach dem Motto “Ich bin, weil du bist” und wird in zahlreichen afrikanischen Ländern gelebt. Es nennt sich Ubuntu

Die tiefe Überzeugung, die dieser Philosophie zugrunde liegt, ist die folgende: Nur etwas, das dem Gemeinwohl gut tut, kann auch für das Individuum gut sein. Damit bietet dieses Glückskonzept wohl das Gegenteil von der Lebensweise, die in westlichen Ländern wie dem unseren gängig ist. Wir tendieren nämlich seit Jahren dazu, immer weiter auseinanderzudriften. Wir stellen unsere eigenen Bedürfnisse über die der anderen, obwohl wir oftmals nicht einmal wissen, was genau wir wollen oder brauchen. Dadurch entsteht mehr gegeneinander, statt miteinander

Ubuntu bedeutet, dass du und deine Mitmenschen gemeinsam happy seid.
Photo by cottonbro on Pexels.com

Aber vielleicht ist Ubuntu genau deshalb so ein wertvoller Ansatz für uns Einzelgänger im Westen. Denn auch die Glücksforschung sagt, dass zwischenmenschliche Beziehungen ein wesentlicher Bestandteil eines glücklichen Leben sind. 

Stell dir doch selbst einmal die Frage: Kann ich glücklich sein, wenn ich weiß, dass andere Menschen leiden? Wer Ubuntu verinnerlicht hat, dem gelingt das nicht. Klar kann keiner von uns die Welt retten, aber das alleinige Bedürfnis danach, das eigene Glück mit anderen Menschen teilen zu wollen, erhöht bereits unsere eigenes Wohlbefinden

Was wir von den Afrikanern lernen können: 

  1. Pflege deine Beziehungen sorgfältig
  2. Engagiere dich für gemeinnützige Zwecke
  3. Setze dich für die Umwelt ein
  4. Achte auf die Bedürfnisse deiner Mitmenschen
  5. Handle so, dass du niemandem schadest

Die 10 glücklichsten Länder der Welt

Pünktlich zum „World Happiness Day“ werden übrigens jedes Jahr auch die glücklichsten Länder der Welt gekürt. Auffällig hierbei sind die vielen europäischen Länder, die jedes Jahr in den Top Ten landen. Besonders Skandinavier gehören demnach nachhaltig zu den glücklichsten Menschen der Erde. In welchem Land die Menschen in diesem Jahr besonders happy waren?

In diesem Jahr ging es dabei vor allem darum, wie glücklich die Menschen trotz der anhaltenden Coronavirus-Pandemie sind. Hier sind die glücklichsten Länder der Welt laut dem „World Happiness Report 2021„: 

  1. Finnland
  2. Island
  3. Dänemark
  4. Schweiz
  5. Niederlande
  6. Schweden
  7. Deutschland
  8. Norwegen
  9. Neuseeland
  10. Österreich

FAZIT

Glück ist kein statischer Begriff, sondern bedeutet für jeden von uns etwas anderes. Dabei gibt es auch weltweit große Unterschiede darin, wie die Menschen ein glückliches Leben definieren. Während die Finnen vor allem auf innere Stärke setzen und die Schweden nach dem Gleichgewicht in ihrem Leben streben, geht es in vielen afrikanischen Ländern um die Gemeinschaft, in Japan um den eigenen Sinn im Leben und in Dänemark vor allem im Gemütlichkeit.


Hol dir das Glück in dein Postfach!

Wenn du ein glückliches und selbstbestimmtes Leben führen möchtest, dann lohnt es sich, den Blick immer öfter auf das Positive zu richten. Und damit dir das ab jetzt noch etwas leichter fällt, gibt es den Happy-Newsletter. Darin erwarten dich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat Glückstipps, Good-News und Geschichten für mehr Gute Laune und Zufriedenheit in deinem Leben. Also lass einfach deine Email-Adresse da und hol dir eine Portion Glück in dein Postfach 🙂

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: